google maps generator

Lokaler Aktionsplan für Demokratie und Toleranz der Stadt Dessau-Roßlau

Lokaler Aktionsplan für Demokratie und Toleranz der Stadt Dessau-Roßlau
Steffen Andersch
c/o Alternatives Jugendzentrum e.V.
Schlachthofstrasse 25
06844 Dessau-Roßlau

Telefon: 0340 / 26 60 214
Telefax: 0340 / 26 60 214
E-Mail: buero@lap-dessau-rosslau.de
Internet: www.lap-dessau-rosslau.de

 
HANDLUNGSFELD: PROJEKT
SCHWERPUNKT: DEMOKRATIEFÖRDERUNG
MENSCHENRECHTSERZIEHUNG
INTERKULTURELLE BILDUNG
LOKALGESCHICHTE
RECHTSEXTREMISMUSPRÄVENTION

Mediathek Dessau-Roßlau

Zentrales Medien-Archiv für diverse Themen, Zielgruppen und Einsatzgebiete wie etwa an Schulen, Universitäten, Bildungseinrichtungen, Vereine, Verwaltung und Träger der Jugendhilfe

Die MEDIATHEK ist das zentrale Archiv für nachnutzbares Material aus modellhaften Ansätzen von Projekten, die seit 2007 vom LAP gefördert wurden. Hier finden Sie barrierefrei und niedrigschwellig pädagogische Handreichungen, Vorträge, Broschüren, Audiobeiträge und Videos aus LAP-Projekten und Produkte, die Träger, Vereine und Initiativen aus der Stadt unabhängig vom Lokalen Aktionsplan entwickelt haben.

Die Kategorie "Best Practice" enthält zudem Konzepte, die sich als Praxisbeispiele durch ihre herausragende Umsetzung auszeichnen.

Wir wünschen Ihnen zahlreiche Anregungen und das ein oder andere AHA-Erlebnis für Ihre Schule, Ihren Verein, Ihre Initiative oder Ihr Studium und würden uns freuen, wenn Sie Angebote der MEDIATHEK weiterempfehlen.

Link zum Projekt

Ansprechpartner

Name Steffen Andersch
Telefon 0340 / 26 60 213
E-Mail steffen.andersch@lap-dessau-rosslau.de
HANDLUNGSFELD: NETZWERK
SCHWERPUNKT: DEMOKRATIEFÖRDERUNG
MENSCHENRECHTSERZIEHUNG
INTERKULTURELLE BILDUNG
LOKALGESCHICHTE
RECHTSEXTREMISMUSPRÄVENTION

Netzwerk Gelebte Demokratie

Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE gründete sich 2009 als Zusammenschluss gleichberechtigter Vereinen, Initiativen, Bildungsträgern, Kultureinrichtungen, Institutionen und engagierter BürgerInnen. Es setzt auf eine hohe Beteiligung, aktives Handeln und Transparenz, ist Schnittstelle, bündelt Angebote und Aktivitäten und vertieft Kooperationen.

Es tritt für eine demokratische Alltagskultur, für die unbedingte Wahrung der universellen Menschenrechte, der freiheitlichen Grundwerte, eines toleranten Miteinanders und einer praktizierten Zivilcourage ein und wendet sich entschlossen gegen jegliche Formen von Diskriminierung, Gewalt und Menschenfeindlichkeit (z.B. Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus).

Wir laden alle BürgerInnen dieser Stadt und der Region ein, sich zu engagieren: in den Initiativen, Gruppen und Vereinen der Stadt, im Netzwerk oder mit eigenen Aktionen.

Link zum Projekt

Ansprechpartner

Name Steffen Andersch
Telefon 0340 / 26 60 213
E-Mail steffen.andersch@gelebtedemokratie.de